top of page

Benefizlauf "Spessarthelden - Laufen gegen Gewalt" geht in die dritte Runde

Der Verein Tugçe Albayrak e.V. und die Stadt Bad Soden-Salmünster veranstalten am 18. Juni den Benefizlauf "Spessarthelden - Laufen gegen Gewalt" zum dritten Mal. Mit dem Lauf möchten der Verein und die Stadt verschiedene Menschen zusammenbringen, um ein friedliches und respektvolles Zusammenleben zu fördern.

Das Benefizfestival "Spessarthelden - Laufen gegenGewalt".   Nach der pandemiebedingten Pause übertraf der zweite Anlauf im Jahr 2022 alle Erwartungen. Veranstalter ist der Tugce Albayrak Verein um Dogus Albayrak und Besra Gültekin (hellblaues Sporthemd)  © Stefan Velten
Das Benefizfestival "Spessarthelden - Laufen gegenGewalt". Nach der pandemiebedingten Pause übertraf der zweite Anlauf im Jahr 2022 alle Erwartungen. Veranstalter ist der Tugce Albayrak Verein um Dogus Albayrak und Besra Gültekin (hellblaues Sporthemd) © Stefan Velten


Die Botschaft des Laufes ist, dass jeder Einzelne mit seiner gesellschaftlichen Verantwortung einen Beitrag zur Gewaltprävention leisten kann. Die Einnahmen des Laufes werden dazu genutzt, Projekte im Bereich der Gewaltprävention und zur Unterstützung von Opfern von Gewalt zu fördern. Darüber hinaus möchte der Verein den Spessarthelden-Lauf und seine Arbeit kontinuierlich weiterentwickeln.


Der Tugçe Albayrak e.V. wurde im Jahr 2015 gegründet, um an das mutige und entschlossene Handeln der jungen Lehramtsstudentin Tugçe Albayrak zu erinnern. Tugçe war in Bad Soden-Salmünster geboren und starb im November 2014 im Offenbacher Krankenhaus, nachdem sie sich gegen die Belästigung zweier minderjähriger Mädchen eingesetzt hatte und von dem Täter angegriffen wurde. Sie wurde mehrfach für ihr zivilcouragiertes Handeln ausgezeichnet. Die Stadt Bad Soden-Salmünster hat eine Gedenktafel an Tugçes Geburtskrankenhaus angebracht, um an ihr Handeln zu erinnern.


Der Verein führt deutschlandweit Workshops gegen Gewalt und für Zivilcourage an Schulen durch. In diesen Workshops setzen sich Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Zivilcourage auseinander und lernen, wie sie in Konflikt- und Gewaltsituationen handeln können. Ziel ist es, ähnliche Schicksale wie das von Tugçe Albayrak zu verhindern.


Der Hauptlauf des Benefizlaufs startet um 13:00 Uhr und wird von den Böllerschützen des Schützenvereins Bad Soden eingeleitet. Die Sieger werden nach dem Zieleinlauf öffentlich geehrt. Zusätzlich zu den Laufstrecken von 5 km und 10 km gibt es eine Talkrunde zum Thema Gewalt und ein Festival mit kulinarischen Angeboten, Live-Musik und Kinderbelustigung.


Die Laufstrecken sind nach DLV-Kriterien amtlich vermessen und damit vom DLV zertifiziert und bestenlistenfähig. Die Wertung erfolgt in neun Altersklassen, jeweils männlich und weiblich. In jeder Alterskategorie gibt es eine Einzelwertung und eine Teamwertung für altersunabhängige 4er-Teams.


Der Benefizlauf "Spessarthelden - Laufen gegen Gewalt" ist eine großartige Initiative, um das Bewusstsein für die Bedeutung von Zivilcourage und Gewaltprävention zu schärfen und um das Andenken an Tugçe Albayrak zu ehren. Wir wünschen allen Teilnehmern einen erfolgreichen und unvergesslichen Lauf

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page